Colourful Hippie – Kleide dich, wie du es möchtest

Hippie – Zurück nach San Francisco, zurück zu den Gedanken die Wohlstandsideale auszudehnen und das Denken vieler Menschen in die richtige Richtung zu lenken.
Richtige Richtung? – Denken alle Menschen falsch?
So würde ich es nicht bezeichnet, jedoch habe ich oft das Gefühl, dass sich Menschen verschließen oder einfach nicht das tun, was sie gerne tun würden.
Egal ob es ein anderer Lebensstil ist oder die pinke Hose die man als Mann gerne tragen möchte, jeder sollte dies machen was er für die richtige Richtung hält und das ist in meinem Sinne nicht einfach nur der Gesellschaft hinterher zu laufen.

Für mich existieren nur Gesetzte in einem Buch und nicht in Mitte eines Lebensstils.
Wie ihr vielleicht aus meinem Blogbeitrag “x whats behind the type in my name” wisst, bedeutet mein Name “be.cxol”, dass man einfach cool bleiben und offen für das sein sollte, was auf einem zukommt.

Hippie – Befreite Lebensvorstellung

Deutschland ist schon in gewissen Bereichen recht Spießig und vielleicht sollte man hier das ganze etwas auflockern.
Eine Gesellschaft kann genauso gut Trends setzten wie ein großes Modelabel.
Leider jedoch, versuchen wir es erst gar nicht, da wir mit vorgeschlagener Kleidung denken, zufrieden zu sein.

In meinem Outfit habe ich dreckige Vans mit einem Fußkettchen integriert.
Eine lässige Denim Jeans und ein auffällig farbenfrohes T-Shirt wurde mit dem zu den Schuhen passenden Bandana kombiniert.
Eine Halskette aus der Frauenabteilung mit dem passenden Knutschfleck am Hals und eine für viele wahrscheinlich zu kleinen Brille runden das ganze ab.
Und nun? – Ich bin weder Schwul noch sonst irgendetwas womit man als Gesellschaftsdenker kommentieren würde.
Ich liebe diesen Mix und trage in, weil ich es so will.

Nach außen hin tun manche so, als wären sie glücklich mit dem was sie tun, lästern in Gruppen über andere Leute die das tun, was andere für Schwachsinn halten, doch am Abend, alleine zu Hause mit den Gedanken für sich, fragen sie sich doch ob man die Inspiration umsetzten sollte, weil eigentlich, war es doch ganz cool.
Kaum aufgewacht und in der Menschenmenge verschlungen, lebt man den Alltag wieder in grauen Abschnitten durch.

Jedem sollte bewusst sein, dass man nur ein Leben hat und dieses so gestalten sollte wie man es gerne hätte und nicht wie es andere fordern.
Die Augen schließen, jegliche Hemmungen vielleicht auch mithilfe ein paar Gläsern Weißwein, für einen kleinen Moment verlieren und einfach überlegen, was man einfach mal ausprobieren möchte, wäre man der einzige Mensch dieser Welt.

Niemand soll sich verändern – Jeder soll er selbst sein!

0

Leave a Reply