Gesellschaftsdenken – Setze nicht auf Trends

Heute sind es diese Schuhe, morgen die Jacke und übermorgen ist es die neue Tasche die sich jeder unter den Nagel reißen möchte – aber warum?
Warum wollen Menschen immer etwas Neues haben?
Warum wollen Menschen immer nur das Beste haben und wieso ist das Neue, nachdem man es ein paar Tage besitzt, schon wieder das Alt?

Setze nicht auf Trends – Sehe die Dinge anders

Du selbst zu sein ist oftmals schwieriger als gedacht – gerade in der Gesellschaft wo man tagtäglich nur so überrannt wird mit News und Werbung.
Ein neues Auto hier, ein neues Handy da und im nächsten Spot wird die neuste Neuheit vorgestellt die unbedingt jeder haben muss.
Investiere dein Geld, die Gedanken und mühen lieber in etwas Sinnvolleres, was dich im Leben weiterbringt.

Mit diesem Outfit präsentiere ich euch einen Widerspruch in meiner Aussage, setze nicht auf Trends.
Die Schuhe kommen euch sicherlich bekannt vor – oder?
Balenciaga bringt unfassbar viele tolle Style mit sich und bietet hierbei tolle Inspirationen.
Und hier ist es eigentlich auch fast schon mit gesagt.
Es ist sicher nicht verkehrt sich inspirieren zu lassen aber ich denke, sich verführen zu lassen ist eine unbehilfliche Art die Dinge zu betrachten.

Diesen Schuh habe ich nicht gekauft, da dies nun eine große Runde macht – niemals!
Ich habe vielmehr nach einem Schuh Ausschau gehalten, welcher sich super in mein nächstes Outfit integrieren lässt und bin rein zufällig auf dieses Paar gestoßen.
Nichts im Kopf mit Balenciaga, Hype oder sonst etwas in dieser Richtung.
Versuche einfach mal für dich zu entscheiden, was für dich wichtig ist und was du wirklich benötigst.
Was ist für deinen Style wichtig, welche Key-Punkte sollte dein Style hervorheben?
Erst wenn der Punkt “Trend” hier verschwindet, kannst du dir sicher sein in die richtige Richtung zu denken.

Sei Du und nicht die Gesellschaft – macht viel mehr Spaß

Ich muss zugeben, ich war auch nicht immer so wie ich heute bin, doch habe ganz gut mitbekommen wie ich es immer mehr geschafft habe mich von dem loszulösen, was man Gesellschaftsdenken nennt.
Die Schule gut abgeschlossen, die Lehre oder das Studium absolviert und mit einem Golden Retriever und 2 Kindern eine glückliche Ehe in einem Einfamilienhaus welches in einer ruhigen Lage besiedelt ist, glücklich werden.
Das war noch nie mein Gedanke, nie so und nie so ähnlich!
Wer meinen ersten Blogbeitrag “x-whats-behind-the-type-in-my-name“ gelesen hat kennt mich sicherlich schon etwas besser und kann sich in etwa vorstellen wo meine Ziele sind.

Ich lebe gut mit dem was ich habe und alles was jetzt noch oben drauf kommt ist Luxus und für Luxus lebe ich nicht.
Es ist vielmehr eine Sache die das Leben einfacher und amüsanter gestaltet aber definitiv kein Muss für mich.
Natürlich denke ich nicht schlecht über Menschen die sich Luxus kaufen, weil sie es schön finden oder sonst etwas.
Auch ich finde so einige Dinge aus diesem Bereich schön und sicherlich auch schön zu besitzen, aber hier sollte man immer im Kopf behalten, seine Entscheidungen ganz ohne den Schwung der Gesellschaft getroffen zu haben.

Löse dich von diesem Gedanken, halte Regeln ein doch baue dir dein eigenes Leben mit neuen Regeln.

 

1

Leave a Reply